Die aktiven Damen der SG Rohr/Pavelsbach der Saison 2015_16

Spielberichte Saison 2017/2018

 
(19.11.2017) Derby gegen die HSG Pyrbaum/Seligeporten
 

Am Sonntag empfängt die C-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach in Freystadt den TV Hilpoltstein zum Derby ab 12:00 Uhr. Damit stehen sich die beiden Mannschaften der Bezirksliga Nord 2 gegenüber, die bis dato lediglich einen Sieg auf dem Konto haben.

Anschließend ist um 14:00 Uhr der TV Wackersdorf bei der B-Jugend zu Gast. Die SG steht derzeit in der Bezirksoberliga auf dem zweiten Tabellenplatz und will diesen gegen die Wackersdorfer festigen mit einem Sieg.

Die A-Jugend trifft auf den HC Hersbruck. Nach zwei Siegen in sechs Spielen in der Bezirksoberliga wird es gegen den Tabellenzweiten eine Herausforderung werden, die jedoch nicht unmöglich sein wird. Spielbeginn ist 16:00 Uhr.

Den Abschluss macht das Derby der Damen aus Rohr/Pavelsbach und Pyrbaum/Seligenporten. Die herbe Pleite gegen den Tabellenführer aus Naabtal vergangenes Wochenende steckt der SG I noch in den Knochen. Gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten wird die Mannschaft ein völlig anderes Gesicht zeigen müssen, um einen Sieg aus dem Derby davontragen zu können. Besonders das Engagement in der Abwehr und die Trefferquote muss um 100% steigen. Denn gegen Naabtal war beides nicht annähernd ausreichend. Von der ersten Minute an muss die SG I gegen den schweren Gegner, den man in den letzten vier Begegnungen nicht besiegen konnte, geistig und körperlich auf der Platte stehen und den Handball zeigen, der in den ersten drei Partien überzeugen konnte.

 

(11./12.11.2017) Damen II bestreitet letzte Partie der englischen Woche in Hersbruck

Am Mittwoche musste die Damen II der SG Rohr/Pavelsbach erneut eine unnötige Niederlage gegen die SpVgg Diepersdorf hinnehmen. Die Schwächen im Angriff konnte die SG II auch in dieser Partie nicht abstellen. Vor alle die technischen Fehler machten es den Gastgebern aus Diepersdorf zu leicht, Tore zu erzielen. Am Ende unterlag die SG II mit 24:20. Gegen den HC Hersbruck gibt es bereits am Samstag die nächste Möglichkeit für die Damen II auswärts die Probleme im Angriff abzustellen. Anpfiff der Partie erfolgt um 15:30 Uhr.

Am Sonntag ist die B-Jugend zu Gast bei der HSG Pyrbaum/Seligenporten. Das Derby zwischen den Tabellennachbarn wird um 14:30 Uhr angepfiffen. Die C-Jugend trifft zur selben Zeit auf den Tabellenführer SpVgg Diepersdorf II. Ab 15:00 Uhr spielt die A-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach gegen die HG Amberg. Gleichzeitig ist die Damen III a.K. zu Gast bei der SG DJK Erlangen/Baiersdorf.

Die Damen I treten um 18:00 Uhr bei der SG Naabtal an. Die Gastgeber stehen derzeit oben an der Tabelle, da sie in der laufenden Spielzeit lediglich einen Punkt abgegeben haben. Die SG I hat zwar in der vergangenen Partie gegen Mintraching/Neutraubling II einen Schritt nach vorne gemacht, allerdings musst gegen Naabtal nochmal nachgelegt werden, wenn die Mannschaft Zählbares entführen will. Insbesondere die Absprache in der Abwehr muss noch intensiver betrieben werden.

 

(04./05.11.2017) Damen I schwimmen sich frei

Die B-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach unterlag am Samstag in Sulzbach-Rosenberg mit 16:14 aufgrund der mangelnden Chancenverwertung.
Beim Heimspieltag am Sonntag in der Mehrzweckhalle Freystadt machte die C-Jugend der SG den Anfang. Die 15:22-Niederlage gegen den SpV Mögeldorf resultierte aus den zahlreichen Ballverlusten und technischen Fehlern der Gastgeber.
Anschließend besiegte die A-Jugend die SpVgg Diepersdorf mit 23:21. Die enge und knappe Partie blieb unnötigerweise bis zum Ende spannend, da die Möglichkeiten zum Torerfolg nicht genutzt wurden.
Die Damen III a.K. mussten sich dem HC Erlangen II mit 6:30 geschlagen geben.
Im dritten Spiel in der Bezirksliga war der SV Buckenhofen zu Gast in Freystadt. Die SG II zeigte in den ersten Minuten eine ansprechende Partie, die von vielen technischen Fehlern beiderseits geprägt war. Trotzdem behielt die SG II anfangs die Oberhand und ging mit vier Toren in Führung. Allerdings ließ die Konzentration und die Kräfte nach. Eine schlechte Kombination, die dazu führte, dass die Gäste aus Buckenhofen mit einem zwei-Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause gingen. In der zweiten Hälfte zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Damen II der SG spielten einen guten Handball, eroberten sich die Führung zurück, konnten sie jedoch am Ende nicht halten. Das Problem bei der 18:19-Niederlage lag dieses Mal nicht in der Abwehr, sondern lediglich im Angriff. Gegen Ende der Partie wurden überhastete Abschlüsse getätigt, die dem Gegner rasche und einfache Gegentore ermöglichten.
Zum Abschluss empfingen die Damen I den Aufsteiger aus Mintraching/Neutraubling II. Nach drei verlorenen Begegnungen hintereinander, war es für die SG I unumgänglich die alten Stärken wieder auf die Platte zu bringen. Von der ersten Minute an bemühte sich der Gastgeber das Tempo im Spiel hoch zu halten und eine stabile Abwehr zu stellen. Beide Teile funktionierten in den ersten Minuten solide und brachten die zwischenzeitliche 8:4-Führung ein. Ein kleines Zwischentief der SG I sorgte dafür, dass die SG FC Mintraching/Neutraubling II den Abstand verringern konnte. In der Abwehr war man unkonzentriert und ließ den Gegner zu oft aus den Augen. Allerdings hielt diese Phase nicht lange an und beim Stand von 15:10 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit war nicht alles perfekt und die SG I zeigte noch einige Schwächen, besonders gegen Ende der Partie. Die einstweilige 7-Tore-Führung hätte die SG I beinahe verspielt. Die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig, die strapazierten Nerven schienen sich erneut in den Vordergrund zu drängen. Doch am Ende konnte die Heimmannschaft den Vorsprung über die Zeit retten und den verdienten 24:21-Erfolg und die zwei Punkte einfahren.

Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), Kristin Körner(Tor), Ann-Sophie Heinloth(2), Nadine Abraham(5/1), Anna-Lena Stigler(1), Johanna Zeller(2), Katja Hinterkausen(2), Verena Federhofer(1), Anna Seidel(10/7), Magdalena Werner(1)

 

(04./05.11.2017) Heimspieltag in Freystadt
 

Die SG Rohr/Pavelsbach hat am Wochenende alle Mannschaften im Einsatz. Am Samstag ist die B-Jugend zu Gast in Sulzbach-Rosenberg. Die Partie der beiden Teams wird um 12:30 Uhr angepfiffen.

Einen Tag später beginnt ab 11:00 Uhr ein langer Handballtag in der Mehrzweckhalle Freystadt. Die C-Jugend macht den Auftakt gegen die SpV Mögeldorf. Anschließend empfängt die A-Jugend die SpVgg Diepersdorf. Damit steht die A-Jugend um 13:00 Uhr vor der Aufgabe, dem Tabellenzweiten Paroli zu bieten. Die Damen III a.K. sind ab 15:00 Uhr an der Reihe. Zu Gast ist der HC Erlangen II, der sein erstes Saisonspiel am Sonntag absolviert.

Um 17:00 Uhr stehen sich die Damen II und der SV Buckenhofen gegenüber. Beide Mannschaften stehen derzeit am unteren Tabellendrittel und benötigen ein Erfolgserlebnis. Wenn die Damen II eine solide Abwehr aufstellen, die giftig und aggressiv agiert, besteht die Möglichkeit die ersten Punkte einzufahren.

Das Gleiche gilt für die Damen I. Nach der herben Niederlage gegen die SG Regensburg ist die SG I nun hoffentlich bereit für einen erneuten Anstieg der Leistungskurve. Die Abwehr und das Umschaltspiel sind weiterhin die Problemzonen, auf die sich die Damen I nun wieder konzentrieren muss. Besonders die Absprachen in der Defensive müssen erneut verbessert werden. Ab 19:00 Uhr hat die SG I die Chance gegen den Aufsteiger aus Mintraching/Neutraubling II einen Schritt aus der Krise zu machen – aus eigener Kraft.

 

(28./29.10.2017) Niederlage in Regensburg
 

Am Samstag konnte die C-Jugend ihren ersten Sieg feiern. Gegen den HC Hersbruck gelang ein 7:15 Erfolg.

Die A-Jugend unterlag am Sonntag in Winkelhaid der JSG Nürnberger Land mit 25:15.

Die Damen I dagegen zeigten gegen die SG Regensburg ihre bist dato schwächste Saisonleistung. Zehn Minuten lang zeigten beide Teams ein zerfahrenes Spiel mit wenigen Toren und zahlreichen Fehlern. Die Gastgeber aus Regensburg begannen zuerst mit dem Erzielen von Treffern, wodurch nach 22 Minuten ein 8:4 Vorsprung resultierte, den die SG Rohr/Pavelsbach allerdings bis zur Halbzeit noch verringern konnte. Bei einer konsequenteren Chancenverwertung wäre sogar ein Ausgleich statt dem 10:8 Halbzeitstand möglich gewesen. In der zweiten Hälfte jedoch zerfielen die Gäste regelrecht in ihre Einzelteile. Einfache Kreuzbewegungen oder Einläufe der SG Regensburg führten zu riesigen Lücken im nichtexistenten Abwehrverbund der Gäste. Die Tendenz der vergangenen Spiele erreichte in dieser Partie ihren Höhepunkt. Jede Spielerin sah sich allein einer Gegnerin gegenüber, da die Zusammenarbeit nicht funktioniert. Unter anderem lag das an der fehlenden Aggressivität und nichtvorhandenen Kommunikation. Der SG Regensburg wurde es zu leicht gemacht, Tore zu erzielen, wohingegen die SG Rohr/Pavelsbach lange Angriffe spielen musste, um eine Lücke in die Defensive der Gegner zu reißen. Am Ende unterlag man aufgrund eigener Versäumnisse mit 25:20. An diesem Tag waren die Gastgeber nicht klar besser, sondern die SG Rohr/Pavelsbach machte unverständliche Fehler, die den Gegner kaum vor schwere Aufgaben stellten.

Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), Kristin Körner(Tor), Christina Bauer(1), Anita Guttenberger(3), Nadine Abraham(2), Anna-Lena Stigler(1/1), Katharina Fries(3), Anna Seidel(8/2), Magdalena Werner(1), Ann-Sophie Heinloth(1)

 

(28./29.10.2017) SG I zu Gast in Regensburg beim Absteiger
 

In Hersbruck ist am Samstag die C-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach zu Gast. Das erste Spiel der Saison verlor die SG gegen Auerbach/Pegnitz, die wiederum gegen den HC Hersbruck einen Punkt liegen gelassen haben. Mehr Zähler kann auch der Gastgeber bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht vorweisen. Anpfiff der Partie erfolgt um 13:45 Uhr.

Ab 19:30 Uhr sind die Damen I zu Gast beim Absteiger aus der Landesliga, der SG Regensburg. Die Gastgeber stehen derzeit in der Tabelle unter der SG I aufgrund der geringeren Spielanzahl. Damit sich die Konstellation nicht verändert, benötigen die Gäste aus Rohr/Pavelsbach am Samstag einen Sieg. Voraussetzung dafür ist zum einen das Tempospiel wieder aufleben zu lassen, was wiederum erst funktioniert, wenn die Abwehr zur alten Stärke zurückfindet. Die Schnelligkeit des Teams wurde in den letzten Partien entweder untergraben oder schlicht nicht umgesetzt. Auch die Defensive agierte bei den Niederlagen nicht ausreichend bissig und willensstark. Lediglich phasenweise war das junge Team dazu im Stande, den Gegnern das Leben schwer zu machen. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt für den ersten Auswärtssieg der Saison als am kommenden Samstag in Regensburg.

Am Sonntag ist die A-Jugend der SG zu Gast bei der JSG Nürnberger Land. In Winkelhaid treffen ab 13:00 Uhr der Tabellen-2. und 6. aufeinander. 

 

(21.10.2017) Damen I unterliegen erneut
 

Am Samstag empfingen die Damen III a.K. der SG Rohr/Pavelsbach in der Bezirksklasse die DJK SV Berg zum Derby, das nach einer soliden ersten Hälfte am Ende mit 16:29 verloren ging. Die B-Jugend hatte zuvor auswärts in Wackersdorf den dritten Sieg im vierten Spiel eingefahren und liegt mit 6:2 Punkte in der Bezirksoberliga auf dem zweiten Platz.

Die Damen II hatten in Postbauer-Heng zum zweiten Spiel der Bezirksliga mit dem TSV Winkelhaid II den nächsten Absteiger aus der BOL zu Gast. Das Team der SG ermöglichte dem Gegner im Verlauf des Spiels zu häufige leichte Tore. Der Grund lag in der Abwehr, die nicht ausreichend körper-und ballbezogen agierte. Nach einer unkonzentrierten Startphase führten die Favoriten aus Winkelhaid mit fünf Toren, bevor die SG II ins Spiel fand und auf zwei Tore verkürzen konnte. Allerdings gelang zu keinem Zeitpunkt der Ausgleich, da technische Fehler oder eine inkonsequente Defensivleistung im Wege standen. Trotzdem gab sich die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt auf und kämpfte bis zum Ende. Der TSV Winkelhaid II siegte mit 19:26.

Abschließend trat die SG I gegen den TV Erlangen-Bruck an. Die Gäste hatten bis zu diesem Samstag noch keinen Punkt in der BOL geholt, allerdings waren die letzten Ergebnisse beeindruckend gewesen. Die SG I musste sich von der unverdienten Niederlage vergangenes Wochenende gegen den FC Neunburg vorm Wald erholen. Die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach verschliefen die ersten Minuten der Partie ein wenig. Nach 15 Minuten führten die Gäste bereits mit fünf Toren. Wie bereits zuvor war das Tempospiel der SG I, das einige Erfolge eingebracht hatte, erneut nicht existent. Zu oft mussten die Tore mühsam aus dem Positionsangriff erspielt werden. Dazu kam eine erneut unsichere Abwehr, die ungewohnte Freiheiten den Gästen aus Erlangen-Bruck zugestand. Die Heimmannschaft gab jedoch nicht klein bei und verkürzte vor dem Seitenwechsel auf 9:10. In der zweiten Hälfte hielt die SG I den Abstand bei maximal zwei Toren. Der Ausgleich beziehungsweise die erste Führung in der Begegnung gelang dem Team in der 55. Minute. Doch heute gelang es den Gastgebern nicht ihre Fähigkeiten zu 100% einzubringen. Nach 60 Minuten unterlag die Damen I der SG mit 18:22.

Samanta Garcia(Tor), Kristin Körner(Tor), Christina Bauer(2), Ann-Sophie Heinloth(1), Nadine Abraham(2), Anna-Lena Stigler(4), Johanna Zeller(2), Verena Federhofer(1), Anna Seidel(6/2)

 

(21.10.2017) Erlangen-Bruck zu Gast in Postbauer-Heng
 
In Wackersdorf ist die B-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach am Samstag ab 13:30 Uhr zu Gast.

Zu Hause in Postbauer-Heng empfängt die Damen III a.K. um 15:00 Uhr die DJK SV Berg.

Anschließend bestreitet die Damen II ihr zweites Saisonspiel in der Bezirksliga gegen den TSV Winkelhaid II. Ab 17:00 Uhr ist der Absteiger aus der BOL zu Gast beim Aufsteiger aus Rohr/Pavelsbach. Der TSV II musste bereits drei Niederlagen hinnehmen, denen ein Sieg gegenübersteht. Im Gegensatz dazu absolvierte die SG II bis dato lediglich ein Spiel gegen den Tabellenführer aus Eckental, das sie verloren. Am Samstag besteht demnach durchaus die Chance vor heimischem Publikum die zwei Punkte zu erkämpfen, wenn das Tempo, eine aggressive Abwehr und wenige technische Fehler auf der Seite der Heimmannschaft stehen.

Um 19:00 Uhr stehen sich der TV Erlangen-Bruck und die SG I gegenüber. Die Gäste aus Erlangen sind bereits unter Druck, denn aus den drei Spielen konnten noch keine Punkte eingefahren werden. Die SG Rohr/Pavelsbach dagegen musste vergangene Woche eine schmerzhaft unnötige Niederlage gegen den Aufsteiger aus Neunburg vorm Wald hinnehmen. Beide Mannschaften haben derzeit wohl nicht das größte Selbstvertrauen. Die Begegnungen der Vorsaison konnte stets die Heimmannschaft für sich entscheiden. Gute Voraussetzungen daher für die Gastgeber aus Rohr/Pavelsbach, die gewohnt heimstark auftreten werden. Nach dem Misserfolg vergangenes Wochenende muss die SG I wieder auf die Beine kommen – am besten gegen den TV Erlangen-Bruck, der unter Zugzwang steht.

 

 (14./15.10.2017) Niederlage gegen Aufsteiger
 

Die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach war am Samstag zu Gast beim Aufsteiger der Bezirksoberliga, dem FC Neunburg vorm Wald. Nach dem Sieg gegen den HC Forchheim, der als Favorit galt, standen bei dieser Partie die Vorzeichen umgekehrt: die SG I war der Favorit gegenüber den Gastgebern. Und die SG I begann dementsprechend engagiert. 6:2 führten die Gäste nach zehn Minuten bereits. Diesen Lauf konnten sie aufgrund verschiedener Faktoren allerdings nicht fortführen. Zum einen verwertete man nicht mehr konsequent die erspielten Möglichkeiten. Zum anderem unterliefen in der Abwehr unnötige Unachtsamkeiten, die der Gegner zu nutzen wusste. Trotzdem wechselte man beim Stand von 8:10 die Seiten. In der zweiten Hälfte stockte das Spiel der SG I weiterhin. Im Angriff war der Schwung völlig verloren gegangen. Man hatte sich von den langwierigen und nicht unterbundenen Offensivbemühungen der Heimmannschaft einschläfern lassen. An diesem Tag konnten die Gäste ihre Qualität nicht ins Spiel einbringen, sondern ließen sich ein anderes Spiel aufzwängen. Vier Minuten vor dem Ende erzielten die Aufsteiger das 20:19, das die SG I nicht mehr zu ihren Gunsten wenden konnte. Die Niederlage folgerte nicht aus der besseren Leistung des FC, sondern aus unnötigen Fehlern der SG I, die sich von äußeren Umständen zu sehr beeinflussen hat lassen.

Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), Kristin Körner(Tor), Christina Bauer(3), Ann-Sophie Heinloth(3), Anna-Lena Stigler(1), Katharian Fries(1), Verena Federhofer(1), Anna Seidel(9/3), Anita Guttenberger(1)

 

(14./15.10.2017) Pflichtaufgabe in Neunburg v.W. für SG I
 
Nach dem überraschenden, aber verdienten Sieg vor heimischem Publikum gegen den HC Forchheim, trifft die Damen I auswärts am Samstag auf den FC Neunburg vorm Wald. Die Gastgeber sind aus der Bezirksliga aufgestiegen und feierten bis jetzt zwei Siege in drei Spielen. Für die Gäste aus Rohr/Pavelsbach geht es darum, die Leistung vom vergangenen Sonntag zu bestätigen und auch gegen den guten Aufsteiger eine konzentrierte und möglichst fehlerlose Partie zu zeigen. Die lange Anreise soll mit zwei Punkten belohnt werden. Anpfiff erfolgt am Samstag in Neunburg vorm Wald um 17:00 Uhr.

Am Sonntag empfängt der TV Hilpoltstein die Damen III a.K. der SG Rohr/Pavelsbach zum Derby ab 14:00 Uhr.

 

(07./08.10.2017) Start-Ziel-Sieg gegen Forchheim

Am Samstag unterlag zuerst die A-Jugend in der letzten Sekunde der HSG Nabburg/Schwarzenfeld mit 22:23 durch einen direkten Freiwurf nach dem Ende der regulären Spielzeit. In der ersten Hälfte führten die Gäste aus Rohr/Pavelsbach mit 5 Toren, allerdings konnte die SG diese Leistung in der zweiten Halbzeit nicht wiederholen und brachte sich somit selbst um die verdienten zwei Punkte. Die C-Jugend musste sich anschließend in Pegnitz der SG Auerbach/Pegnitz geschlagen geben. Im ersten Spiel der Saison führten die Gäste lange Zeit. Erst in den letzten zehn Minuten der Partie wendete sich das Blatt zu Ungunsten der SG Rohr/Pavelsbach. Man unterlag mit 19:16 trotz einer ordentlichen Leistung.

Zu Hause in Freystadt begann die B-Jugend der SG den Heimspieltag gegen die HG Hemau/Beratzhausen. Es entwickelte sich ein zügiges, ideenreiches Spiel, das von beiden Mannschaften hart geführt wurde. Nach 50 Minuten unterlag die SG Rohr/Pavelsbach aufgrund zahlreicher ausgelassener Torchancen und einer meist zu passiven Abwehr mit 23:26.

Im Anschluss musste auch die Damen III a.K. eine 10:20-Niederlage gegen den TS Herzogenaurach III hinnehmen. Bis zur 20. Minute war man mit den Gästen aus Herzogenaurach gleichauf, nach einigen Fehlern holte man den Rückstand schließlich nicht mehr auf.

In der Bezirksoberliga war mit dem Absteiger aus der Landesliga, dem HC Forchheim, ein alter Bekannter zu Gast. Die SG I führte bereits in der siebten Minute mit 6:1, auch weil der HC ungewohnt nervös begann. Nach einer Viertelstunde war der Abstand bereits auf zwei Tore verkürzt, allerdings ließen sich die Damen I davon nicht aus der Ruhe bringen. Die Abwehr stand weiterhin solide und ermöglichte leichte Gegenstoß-Tore. So hielten die Gastgeber den HC auf Distanz. Beim Stand von 13:11 wurden die Seiten gewechselt. Auch in der zweiten Hälfte agierte die SG I an diesem Tag schlicht cleverer. Auch die Umstellung auf eine defensivere Abwehr seitens des HC oder die Manndeckung brachten am Sonntag die Gastgeber nicht aus dem Tritt.  Das Tempo wurde von Seiten der SG I ab der 40. Minute sichtbar verschleppt und lange Angriffe ausgespielt, die geduldig auf die Lücke im Abwehrverbund des HC warteten. Der Sieg war verdient – auch weil die Gäste aus Forchheim zu keinem Zeitpunkt die Führung in diesem Spiel übernehmen konnten. Die SG I hatte die Partie von der ersten Minute an unter Kontrolle, war wacher und machte deutlich weniger Fehler als noch zuletzt gegen Herzogenaurach. An diesem Tag konnte das Publikum eine geschlossene Mannschaftsleistung vom ersten bis zum letzten Mann sehen. So sind bereits sechs Punkte auf der Habenseite zu verbuchen nach vier Spielen.

Spielerinnen: Garcia Samanta(Tor), Körner Kristin(Tor), Bauer Christina(1), Kobras Anja(2), Heinloth Ann-Sophie(1), Stigler Ann-Lena(5), Zeller Johanna(4), Seidel Anna(7/2), Werner Magdalena(3), Abraham Nadine, Gaukler Katharina, Hinterkausen Katja, Federhofer Verena

 

(07./08.10.2017) Tabellenführer zu Gast in Freystadt
Am Samstag ist die A-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach zu Gast beim Tabellenletzten in Nabburg. Wenn die Leistung der vergangenen Begegnung erneut abgerufen werden kann, sollte einem Sieg nichts im Wege stehen. Der Anpfiff der Partie erfolgt um 14:00 Uhr.

Die C-Jugend trifft ab 16:00 Uhr auswärts auf die SG Auerbach/Pegnitz. Es ist das erste Spiel der Saison für die Mannschaft und somit gegen den Tabellenletzten auch ein Gradmesser, woran noch gearbeitet werden muss, und welche Abläufe bereits greifen.

In Freystadt empfängt die B-Jugend am Sonntag die HG Hemau/Beratzhausen. Bis dato hat die SG Rohr/Pavelsbach eine reine Weste und führt mit 4:0 Punkten die Tabelle an. Ab 14:00 Uhr sollen weitere zwei Punkte dem Konto hinzugefügt werden.

Anschließend spielt die Damen III a.K. um 16:00 Uhr gegen den TS Herzogenaurach III.

Die Damen I der SG treten zum Abschluss ab 18:00 Uhr gegen den HC Forchheim an. Forchheim hat den Mitabsteiger aus der Landesliga, die HG Nabburg/Schwarzenfeld, bereits mit 24:19 geschlagen und somit die Tabellenführung in der Bezirksoberliga übernommen. Wie bereits die bisherigen Aufeinandertreffen zwischen den beiden Teams zeigen, ist die Partie stets eine Wundertüte. Zu Hause ist die SG I heimstark und wird alles daransetzen, dass die Begegnung spannend und ausgeglichen bleibt. Allerdings muss dazu im Vergleich zum vergangenen Wochenende eine Schippe darauf gelegt werden.

 

(30.09./01.10.2017) Lehrstunde für Damenteams

Die Damenmannschaften der SG Rohr/Pavelsbach mussten am Wochenende bittere Niederlagen hinnehmen. Gegen den SC Eltersdorf unterlag die außer Konkurrenz antretende Damen III mit 20 Toren Differenz. Einen Tag später auswärts mussten die Damen I eine 35:25-Misserfolg gegen die TS Herzogenaurach II hinnehmen. Auch die Damen II waren gegen die HG Eckental beim 29:11-Endstand chancenlos.

Lediglich die B-Jugend war in Neunburg vom Wald erfolgreich. Das Team gewann ungefährdet mit 19:6 und setzt sich mit zwei Siegen in zwei Spielen vorübergehend an die Spitze der Tabelle.

Gegen Herzogenaurach hielt die SG I auswärts anfangs gut mit, obwohl bereits zu diesem Zeitpunkt der Zugriff in der Abwehr fehlte. Dafür fand man im Angriff die Lücken in der Deckung der Gastgeber. Nach zehn Minuten allerdings schlichen sich vorne einige technische Fehler ein bei der SG I, wodurch die leichtsinnigen Ballverluste zu leichten Toren für die TS Herzogenaurach II führten. Die Heimmannschaft setze sich mit 10:5 ab. Mitte der ersten Hälfte wachte die SG I für einige Minuten auf und konnte den Abstand verringern, allerdings hielt die gute Phase der Gäste nicht langgenug an. Beim Stand von 19:12 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte kam auch noch Pech ins Spiel für die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach. In der Abwehr ließ man die Gastgeber zu oft gewähren. Wenn dann doch mal eine Hand der Gäste an den Ball kam, so landete der Abpraller meist auch bei der TS II. Im Angriff dagegen vergab man einige gute Möglichkeiten. Erst gegen Ende der zweiten Hälfte fand man einen kleinen Spielfluss, der nur noch dazu reichte, Selbstbewusstsein aufzubauen für die nächsten Partien. In diesem Spiel war die SG Rohr/Pavelsbach I an diesem Tag einfach geistig einen Schritt zu langsam und nicht wach genug. Daher mussten sich die Gäste mit einem 35:25 zufriedengeben.

Samanta Garcia(Tor), Christina Bauer(1), Anja Kobras(1), Nadine Abraham(4), Anna-Lena Stigler(3), Johanna Zeller(1), Katja Hinterkausen(1), Anna Seidel(12/6), Magdalena Werner(2)

Nach der Meisterschaft der Damen II in der Bezirksklasse vergangene Saison, war der Gegner der ersten Begegnung in der Bezirksliga die HG Eckental, ein Absteiger aus der Bezirksoberliga. Daher stand von Anfang an fest, dass die Aufgabe keine leichte werden würde, denn die HG Eckental würde sich von einem Aufsteiger nicht so leicht die Punkte nehmen lassen. Und so kam es schließlich auch. Die SG Rohr/Pavelsbach II fand kaum eine Lücke im Deckungsverbund der HG Eckental. An diesem Tag war der Gegner zu stark für die Damen II der SG. Am Ende unterlag man deutlich mit 29:11.

 

(30.09./01.10.2017) Schweres Auswärtsspiel in Herzogenaurach
 

Eine lange Auswärtsfahrt steht für die B-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach am Samstag an. Ab 13:00 Uhr werden sie von Neunburg vorm Wald empfangen, die ihr erstes Spiel gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten deutlich verloren haben. Die Chance auf die zwei Punkte ist also nicht unrealistisch. Das Selbstvertrauen nach dem knappen Heimsieg vergangene Woche gegen die DJK SV Berg sollte einen Auftrieb geben.

Die Damen III a.K. treffen in ihrem ersten Saisonspiel auf den SC Eltersdorf II. Das Spiel beginnt um 15:00 Uhr in Postbauer-Heng.

Am Sonntag ist die Damen I zu Gast beim TS Herzogenaurach II. Die letzten beiden Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in der Saison 2016/17 waren engagiert geführte Duelle, die jeweils vom Gastgeber gewonnen wurden. In diesem Jahr hat der TS II die HSG Pyrbaum/Seligenporten im ersten Saisonspiel abgefertigt und unterlag denkbar knapp dem Absteiger aus der Landesliga, Nabburg/Schwarzenfeld, im zweiten Spiel. Auch wenn die SG I derzeit mit zwei Siegen aus zwei Spielen an der Tabellenspitze steht, ist der jungen Mannschaft durchaus bewusst, dass die TS Herzogenaurach II ein harter Gegner sein wird. Eine Schwächephase dürfen sich die Rohr/Pavelsbacher in dieser Partie nicht leisten. Das Spiel wird ab 14:30 Uhr in Herzogenaurach stattfinden. 

 

(23.09.2017) Alle Heimspiele am Samstag gewonnen

Auch gegen die HG im TV 1861 Amberg war die 1. Damenmannschaft der SG Rohr/Pavelsbach am Samstag erfolgreich. Nach einem hart umkämpften Spiel mit 15 Zeitstrafen und 16 Siebenmetern insgesamt, stand am Ende der 25:21 Heimerfolg.

Zuvor hatte die B-Jugend zum Saisonauftakt einen Sieg eingefahren gegen die DJK SV Berg. Das Team gewann in der BOL mit 22:21 bedenklich knapp.

Ebenfalls zwei Punkte konnte die A-Jugend gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten verbuchen. Von Beginn an hatten die Gastgeber das Spiel im Griff. Lediglich eine kleine Durststrecke, währenddessen die Chancen fahrlässig leichtsinnig vergeben wurden, ermöglichte es der HSG den Abstand zu verringern. Am Ende allerdings gewann die A-Jugend der SG mit 18:14.

Bei den Damen gestaltete sich von der ersten Minute an ein deutlich schnelleres und hitzigeres Spiel als noch vergangene Woche gegen Eltersdorf. Beide Mannschaften versuchten über den Tempohandball an leichte Tore zu gelangen. Die Bewegung bei den Ambergern war gut und flüssig, allerdings war die SG I zu Beginn wacher. Bereits nach 10 Minuten führten die Gastgeber mit 5:1. Allerdings ließ sich das Team zu sehr von den Gästen aus Amberg anstecken. Anstatt weiterhin die Chancen geduldig herauszuspielen, griff man das Spiel der Gegner auf und brach in Hektik aus. Daher gelang es den Ambergern die Tordifferenz zu verringern. Nach einer frühen Auszeit auf Rohr/Pavelsbacher Seite, hatten die Schiedsrichter bereits fünf Zeitstrafen verteilt. Nach der Auszeit unterlief den Ambergern ein Fehler, den der Trainer sofort eingestand. Allerdings folgte diesem Fehler die erste rote Karte aufgrund der dritten 2-Minuten-Strafe. Die SG I fand den Faden so rasch nicht mehr und ging mit einem Vorsprung von nur 2 Toren in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte der Partie wurden zwei weitere rote Karten aufgrund der dritten Bestrafung verteilt, pro Team eine. Dadurch wurde das Spiel noch hitziger und unkontrollierter. Es war kein schöner Handball, aber die SG I wollte es anscheinend etwas mehr, denn selbst die einzige Führung in dem Spiel, die die Amberger erzielen konnte, verhinderte den Sieg der SG I letztendlich nicht. Denn im entscheidenden Moment gelang es der Mannschaft zusammen zu arbeiten und gegen die HG im TV mit 25:21 zu gewinnen.

Samanta Garcia(Tor), Anja Kobras(8/1), Anna-Lena Stigler(1), Johanna Zeller(3), Anna Seidel(13/4)

 

(23.09.2017) Amberg und zwei Derbys vor der Brust
Die Saison in der BOL hat für die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach vergangenen Sonntag perfekt begonnen. Am Samstag steht bereits der nächste Gegner vor der Tür in Postbauer-Heng: die HG im TV 1861 Amberg.

Die Gäste sind alte Bekannte, die vergangene Woche auf Nabburg-Schwarzenfeld trafen. Gegen den Absteiger aus der Landesliga kassierten die Amberger eine Niederlage. Die SG I dagegen konnte genügend Selbstvertrauen beim Sieg gegen den Aufsteiger aus Eltersdorf tanken.

Die Amberger allerdings werden die SG I vor neue Aufgaben stellen, die bewältigt werden müssen. Dabei werden die Gastgeber aus Rohr/Pavelsbach weiter auf ihre Stärken in der Abwehr, der ersten und zweiten Welle vertrauen. Dazu sollten allerdings die Abspracheprobleme der Defensive beseitigt werden. Anpfiff des zweiten Saisonspiels erfolgt am Samstag in Postbauer-Heng um 20:00 Uhr.

Zuvor empfängt die B-Jugend in der BOL die DJK SV Berg zum Derby ab 16:00 Uhr zum Saisonauftakt.

Ebenfalls in der BOL bekommt es die A-Jugend im Derby um 18:00 Uhr mit der HSG Pyrbaum/Seligenporten zu tun und muss die Auftaktniederlage gegen Berching/Pollanten vergangenes Wochenende schnell aus den Klamotten schütteln, wenn sie die Punkte zu Hause halten will.

Die Jugendmannschaften treten ebenfalls in Postbauer-Heng an.

  

(16./17.09.2017) Starker Auftakt der Damen I

Die Handballsaison 2017/18 ist für die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach am Sonntag vollends geglückt. Gegen den BOL-Aufsteiger aus Eltersdorf zeigten die Gastgeber in der Mehrzweckhalle Freystadt eine konzentrierte Leistung und gewannen verdient mit 28:14. Die A-Jugend hat bereits am Samstag in der Bezirksoberliga gegen die HSG Berching/Pollanten eine 19:12 Niederlage hinnehmen müssen.

Der Saisonauftakt vor heimischem Publikum begann fahrig von beiden Mannschaften. Erst in der 4. Minuten konnten die Zuschauer ein Tor bejubeln. Doch von da an waren die Dämme bei der SG gebrochen. Die Abwehr stand sicher und ließ kaum leichte Chancen zu. Im Gegenzug wurden besonders durch die zweite Welle ein kleines Torpolster erspielt. Nach 20 Minuten führten die Gastgeber deutlich mit 8:3. Allerdings führten einige Wechsel dazu, dass die Absprache in der Abwehr zu haken begann. Ein Bruch kam ins Spiel, den die Gäste aus Eltersdorf zu nutzen wussten. Der Vorsprung schmolz auf drei Tore. Doch die SG I ließ sich nicht verunsichern. Es wurde zusammengearbeitet, geholfen und gelaufen. Beim Seitenwechsel zeigte die Toranzeige eine 12:7-Führung der SG I an. Nach der Halbzeit benötigten die Gastgeber 20 Sekunden, um den Torreigen zu starten. Anschließend zeigte die Mannschaft eine sehr gute Leistung. Der Ball lief durch die Reihen und wurde nicht überhastet auf das gegnerische Tor gebracht, sondern geduldig wurden alle Positionen durchlaufen, bis sich eine Lücke auftat. Beständig wurde die Führung ausgebaut, auch weil in der Abwehr kaum leichte Torchancen zugelassen wurden, die teilweise von der Torhüterin noch weggenommen wurden. Mit dem Schlusspfiff gelang der 28:14 Endstand. Ein gelungener Auftakt in der Bezirksoberliga, der Selbstbewusstsein gibt und Mut macht.

S. Garcia(Tor), Ch. Bauer(4), A. Kobras(4/2), A.-S. Heinloth(3), A.-L. Stigler(3), J. Zeller(4), V. Federhofer(1), A. Seidel(7/5), M. Werner(2)

 

(16./17.09.2017) Start in die neue Saison

Die SG Rohr/Pavelsbach startet am Wochenende in eine neue Handballspielzeit 2017/18. Den Beginn macht am Samstag, den 16.09.2017, die A-Jugend in der Bezirksoberliga. Nach dem ungeplanten Aufstieg steht der jungen Truppe ein lernintensives Jahr bevor, das mit einem Derby auswärts bei der HSG Berching/Pollanten beginnt. Anpfiff der Partie erfolgt um 16:00 Uhr.

Einen Tag später empfängt die Damen I der SG den Aufsteiger SC Eltersdorf in der Mehrzweckhalle Freystadt. Ab 18:00 Uhr geht es für die Gastgeber dabei bereits um zwei wichtige Punkte.

Weil drei Teams in der vergangenen Saison auf den Abstiegsplätzen der Landesliga standen, die in die BOL Ostbayern rutschen, mussten 5 der 12 BOL-Mannschaften den Weg in die Bezirksliga antreten. Die SG I hat sich letztendlich vor dem Abstieg gerettet, allerdings wird die kommende Spielzeit nicht leichter werden. Die Teams aus Forchheim, Regensburg und Nabburg/Schwarzenfeld sind die klaren Favoriten für die ersten drei Plätze und werden nicht viele Punkte liegen lassen.

Daher sind die Punkte gegen einen Aufsteiger vor heimischer Kulisse für die SG I nicht unwichtig. Und wie man aus der beendeten Spielzeit gelernt hat, sind auch Aufsteiger ernstzunehmende Gegner. Am Sonntag wird somit ein spannendes Spiel erwartet, das die SG I um jeden Preis für sich entscheiden will, um mit einem Erfolgserlebnis in die Saison zu starten.

  
Die Damen-Teams für die Saison 2017/18:
Die Damen-Teams für die Saison 2017/18
 

(01.09.2017) Die Saison 2017/18 steht vor der Tür
 
In zwei Wochen beginnt die lang ersehnte neue Saison der SG Rohr/Pavelsbach.
Die A-Jugend steigt mit einem Auswärts-Derby gegen die HSG Berching/Pollanten in die BOL-Saison am Samstag, den 16.09.2017 ein.
Die Damen I beginnen mit ihrer vierten Saison in Folge in der Bezirksoberliga Ostbayern zu Hause in der Mehrzweckhalle Freystadt gegen den SC Eltersdorf, den Aufsteiger aus der Bezirksliga West. Nachdem die letzte Spielzeit mit fünf Absteigern eine harte Probe für die junge Mannschaft darstellte, war die Freude über den Klassenerhalt umso größer. Gegen den Aufsteiger ist die SG vor heimischer Kulisse Favorit, doch beim ersten Saisonspiel muss ebenso ausgelotet werden, wo man steht und welche Abläufe bereits funktionieren. Daher ist dieses Spiel nicht zu unterschätzen.
Den weiteren Spielplan aller Mannschaften, Gegner und Austragungsorte der SG Rohr/Pavelsbach für die Saison 2017/18 findet ihr hier.
// //]]>

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen